Sie sind nicht angemeldet.

barry

Anfänger

  • »barry« ist männlich
  • »barry« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Nähe Siegen

Beruf: ServiceCenter,SysRemote

  • Nachricht senden

1

30.08.2004, 18:57

wie mach ich aus 2-Disk-Minix ein bootfähiges Image für CD?

Hi!
gibt´s hier ´nen Linux-Spezialisten, der mir sagen /erklären kann, wie ich aus einem 2-Disketten-Mini-Linux (nicht irgendeins, sondern das, was ich habe!) ein Boot-Image für eine Boot-CD hinkriege?
Das Problem liegt bei der 2. Diskette, die ein "compressed image" enthält, wie´s auch bei jeder Linux-Installation erscheint (compressed imge found at...)

Für eure Mühe bedanke ich mich schon mal im voraus...

2

31.08.2004, 14:27

Bootscriptor. www.bootscriptor.org Ein Programm, das eine Datei zum CD-Boot verwendet mit bash ähnlicher Oberfläche. Einfach mit

dd if=/dev/fd0 of=./disk1.img

images von den Disketten machen und die mit auf cd brennen. Dann von CD booten und folgendes eingeben:

memdisk disk1.img

dann bootet er disk 1.

Bootscriptor, einfach genial. Aber Anfangs kompliziert. :blume2: :+++:
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary and those who don't

rantanplan

Anfänger

  • »rantanplan« ist männlich

Beiträge: 26

Wohnort: Berlin

Beruf: IT Spezialist

  • Nachricht senden

3

31.08.2004, 21:40

Hört sich interessant an, aber wie wird das Problem mit der 2. Diskette gelöst?

Die erste Dikette kriegt man in jedem Fall irgendwie von CD gebootet, z.B. indem man eine El Torino kompatible CD erstellt:

mkisofs -J -b disk1.img [ISO9660 content] > image.iso

An welcher Stelle und vorallem wie wird die zweite Diskette geladen?

Es wäre z.B. möglich, die zweite Diskette (wirklich der Inhalt, nicht das Image-File) als normalen CD-Inhalt draufzupacken:

mount /dev/fd0 /mnt
cp -R /mnt/* irgendeinverzeichnis
cp disk1.img irgendeinverzeichnis
mkisofs -J -b disk1.img irgendeinverzeichnis/ > image.iso

Dann müsste man Disk1 so abändern, dass sie von /dev/hdc (oder wo immer das CD-ROM hängt) liest, wenn die zweite Diskette dran ist. Setzt natürlich voraus, dass der Kernel ISO9660 kennt.

Gruss
rantanplan
Where do you want to go today?
- ANIwhere!

http://ani.sourceforge.net

4

01.09.2004, 11:55

Du kannst ja die Zweite Disk mounten und an das Image der ersten disk mit dranhänge.
Nimm aber Bootscriptor, Da ist ne Datei, die vom El Torino Geladen werdem muss, steht alles in der Anleitung.
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary and those who don't

rantanplan

Anfänger

  • »rantanplan« ist männlich

Beiträge: 26

Wohnort: Berlin

Beruf: IT Spezialist

  • Nachricht senden

5

01.09.2004, 14:06

hmmm...

Wenn man es schafft, aus den zwei Disketten ein Image mit 2,88 MB zu machen, dann wäre das die einfachste Lösung...

So mache ich ein 2,88 MB Image:

dd if=/dev/zero of=double.img bs=10k count=288
mkfs.minix double.img
mount double /mnt -o loop

Dann den Inhalt von beiden Disketten nach /mnt kopieren.

Problem: Das so erzeugte Image ist noch nicht bootbar, also z.B. lilo draufpacken...

Am Ende mit dem Image die El Torino CD erstellen.
»rantanplan« hat folgendes Bild angehängt:
  • bootscriptor.png
Where do you want to go today?
- ANIwhere!

http://ani.sourceforge.net

6

01.09.2004, 18:50

hä? Bei mir geht die adresse jetzt auch nicht mehr. Anscheinend ist der Server Flach oder die haben gewechselt.
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary and those who don't

barry

Anfänger

  • »barry« ist männlich
  • »barry« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Nähe Siegen

Beruf: ServiceCenter,SysRemote

  • Nachricht senden

7

02.09.2004, 09:38

Hi Leute,
das ist mehr, als ich in anderen Foren bisher erfahren habe. Danke.
Muß ich am Wochenende probieren.
@fli4linux:
die 2. Disk kann man nicht mounten. Kommt die Meldung: ".../mnt/floppy existiert nicht" oder so ähnlich. Weder mounten noch sonst irgendwie einlesen außer mit
"dd if=..."
@rantanplan:
prima input, mit dem Image in doppelter Größe. Wußt ich noch nicht.
Kann man denn auch 2 Image aneinanderhängen, 2 á 1,4 MB? Also "boot1.img" + "boot2.img"?

Mache momentan folgendes: ich boote die beiden Disketten und kopiere die Scripte (+ Inhalte aller Verzeichnisse) mit cpio auf Diskette und von da in ein Verzeichnis auf einem anderen Rechner.
Wäre also grundsätzlich der Weg, den rantanplan vorschlägt.
Nur. muß da nicht auch noch ein Kernel mit drauf (der müßte lediglich den Ide-Bus abfragen; mehr brauchts nicht)?
Lilo oder Grub reicht da doch noch nicht, oder?
Oder kann ich von der 1. Disk, die ja bootbar ist, ein Double-image machen und mit den Daten der 2. Disk ergänzen?

Auf bootscriptor komme ich auch nicht drauf; "Server wurde nicht gefunden".
Sorry für den Roman...

Liebe Grüße barry

8

02.09.2004, 10:48

ja, mit
cat image1.img image2.img > imagedoppel.img
gibt aber normalerweise keinen Sinn
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary and those who don't

rantanplan

Anfänger

  • »rantanplan« ist männlich

Beiträge: 26

Wohnort: Berlin

Beruf: IT Spezialist

  • Nachricht senden

9

02.09.2004, 15:07

Zitat

Original von barry
prima input, mit dem Image in doppelter Größe. Wußt ich noch nicht.
Kann man denn auch 2 Image aneinanderhängen, 2 á 1,4 MB? Also "boot1.img" + "boot2.img"?[/qoute]

Wie schon fli4linux, macht das auf Image-Basis keinen Sinn, das wäre dann zweimal die Diskettenstruktur mit zwei Dateiverzeichnissen, Bootsektoren etc.

Das mit dem cpio hört sich für mich am schlüssigsten an. Wenn Du die erste Diskette mounten kannst, dann packe ihren Inhalt wie beschrieben auf das 2,88MB Image. Den Inhalt der zweiten mit cpio. Fragt sich nur noch, wie Du unterscheiden kannst, welcher Inhalt von der ersten, und welcher von der zweiten kommt...

Ist der Kernel nicht auf der ersten Diskette mit drauf? Auch müssten da irgendwelche Anzeichen von einem Bootloader sein.

(O.K. es gibt noch die alte Methode, dass man einen Kernel direkt booten kann, wenn man ihn auf die ersten Sektoren einer Diskette schmiert... Das initrd kommt dann auch nur mit dd drauf, d.h. die Diskette hat gar kein Filesystem - das kanns bei Dir aber nicht sein, wenn Du die erste Diskette mounten kannst.)

> Oder kann ich von der 1. Disk, die ja bootbar ist, ein Double-image machen und
> mit den Daten der 2. Disk ergänzen?
Geht leider nicht, da würde das Filesystem korrupt. Dieses muss bei 2,88 auf jeden Fall neu angelegt werden.

Viell Glück
rantanplan

P.S. ich würde mich anbieten, die beiden images mal genauer anzugucken. Vielleicht fällt mir dann die ultimative Lösung ein, lol
Also dd if=/dev/fd0 ... und ab die Post ;)
Where do you want to go today?
- ANIwhere!

http://ani.sourceforge.net

10

02.09.2004, 18:03

Wenn dich die Software fragt, die Diskette zu wechseln, einfach auf OK klicken, dann müsste das eigentlich gehen, da die Daten ja schon da sind.
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary and those who don't

barry

Anfänger

  • »barry« ist männlich
  • »barry« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Nähe Siegen

Beruf: ServiceCenter,SysRemote

  • Nachricht senden

11

08.09.2004, 21:47

Hi allerseits,

kam wg. Familienangelegenheiten ´n paar Tage nicht an meinen Rechner.
Bin aber auch nicht weiter gekommen. Kann sein, daß ich inzwischen betriebsblind bin. Hab das Gefühl, ich raff gar nix mehr.

@rantanplan: hör mal, das finde ich ganz toll von Dir. Gerne! Ist schon unterwegs...

Liebe Grüße
barry

rantanplan

Anfänger

  • »rantanplan« ist männlich

Beiträge: 26

Wohnort: Berlin

Beruf: IT Spezialist

  • Nachricht senden

12

12.09.2004, 23:29

Hallo Leute

Hier die step-by-step Anleitung, wie das Problem gelöst wurde:
  • Zuerst werden aus beiden Diskette Images erstellt:
    dd if=/dev/fd0 of=boot[1,2].img bs=...

  • Nun wird versucht, die Images zu mounten:
    mount boot1.img /mnt -oloop

    Resultat: bei Disk1 erfolg, bei Disk2 die Meldung
    mount: you must specify the filesystem type
    d.h. Diskette2 enthält kein Filesystem

  • Vermutung: Disk2 enthält nur ein komprimiertes initrd, welches vom Kernel unmittelbar nach dem Booten geladen wird

  • Versuch, boot2.img zu dekomprimieren:
    cat boot2.img | gunzip -c > initrd
    gunzip: stdin: decompression OK, trailing garbage ignored

    Resultat: Vermutung stimmt; wird haben nun ein initrd,welches das Filesystem enthält

  • initrd wird für die spätere Verwendung wieder komprimiert:
    gzip -9 initrd

  • Nun erstellen wir ein 2,88MB Disk Image, auf dem beide Disketten Platz finden sollen:
    dd if=/dev/zero of=dboot.img bs=10k count= 288
    mkfs.minix dboot.img

  • Wir kopieren den Inhalt von boot1.img (=/mnt) nach dboot.img:
    mount dboot.img /mnt2 -oloop
    cp -R /mnt/* /mnt2

  • Wir kopieren das initrd.gz auf dboot.img:
    cp initrd.gz /mnt2/boot

  • Jetzt kommt der tricky Part: Lilo wird konfiguriert, so dass dboot.img bootfähig wird:

    Zitat

    /mnt2/etc/lilo.conf
    boot=/dev/loop0
    disk=/dev/loop0
    bios=0x00 # 2.88MB disk geometry
    sectors=36
    heads=2
    cylinders=80
    timeout=0
    #geometric
    image=/vmlinuz
    label="bootcd"
    root=/dev/ram0
    initrd=/boot/initrd.gz
    append="ramdisk_size=16384"

    Da das BIOS "von Haus aus" keine 2,88MB Bootdisketten kennt, müssen diese für Lilo genau beschrieben werden (Sektoren, Zylinder etc.)

  • Aufrufen von lilo:
    lilo -r /mnt2
  • Das war's (fast)! Jetzt wird noch ein CD-Image aus dem dboot.img erezugt:
    umount /mnt2
    mkisofs -J -b dboot.img dboot.img > dbootcd.iso


Viel Spass beim Anchmachen :)
rantanplan
Where do you want to go today?
- ANIwhere!

http://ani.sourceforge.net

barry

Anfänger

  • »barry« ist männlich
  • »barry« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Nähe Siegen

Beruf: ServiceCenter,SysRemote

  • Nachricht senden

13

13.09.2004, 10:26

WOW!
Tolle Leistung!

Und solche Problemlösungen sollte man mal irgendwo zusammenstellen, s. den Beitrag hier im Forum: Autor/-in gesucht (Autor/-in gesucht), die Admin §igma angeleiert hat.

Bin jedenfalls beeindruckt. In 4 weiteren Foren hat´s nicht mal eine (1) Antwort auf meine Anfrage gegeben...

Ganz großen, herzlichen Dank!!!

...und liebe Grüße

barry

Thema bewerten