Sie sind nicht angemeldet.

1

29.08.2004, 17:19

Hi Leute,

Habe das gleiche Problem, hatte Linux auf einer Externen Festplatte installiert, doch dann gab es einen Fehler und ich habe die Platte wieder rausgezogen. Als ich wieder Windows booten wollte, welches auf der internen Platte ist sagt er mir Grub Error wie bekomme ich das wieder weg damit ich Windows normal booten kann? Und warum konnte er den Kernel nach der Installation auf der Externen Platte nicht laden?

Wichtig Hilfe bitte!

Pharao

2 sexy 4 my Linux

  • »Pharao« ist männlich

Beiträge: 4 214

Wohnort: Hirschhorn / Neckar

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

29.08.2004, 18:00

du hast nicht das gleiche Problem.
-> Neuer Thread!

Das mit der externen Platte ist trickreich... SuSE bietet es zwar an, aber out of the box
ist das nicht. Dafür brauchst du etwas mehr Konfigurationsarbeit die aber mit google
kein Problem darstellt.

Willst du Grub weghaben?
Dann lösche ihn. Forensuche für weiter Infos verwenden

Willst du das Grub XP bootet?
Konfiguriere ihn richtig. Forensuche für weiter Infos verwenden
close the world - open the next


"funzt" und jegliche Abwandlung davon ist kein Wort, egal wie oft du es dir einredest, verdammt nochmal!

3

29.08.2004, 21:30

Danke funktioniert wieder alles! Habe jetzt nochmal die externe Platte mit Patition Magic in Fat32 patitioniert. Habe aber schieß wenn ich es jetzt nochmal mit Linux versuche das ich es wieder nicht gebacken bekomme.

4

29.08.2004, 22:24

aja, durch ändern der linux-platte auf fat arbeitet grub wieder
uno sciocco trova sempre un altro sciocco che lo ammira

Pharao

2 sexy 4 my Linux

  • »Pharao« ist männlich

Beiträge: 4 214

Wohnort: Hirschhorn / Neckar

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

30.08.2004, 08:59

dann lass es.
close the world - open the next


"funzt" und jegliche Abwandlung davon ist kein Wort, egal wie oft du es dir einredest, verdammt nochmal!

Neo23X0

Fortgeschrittener

  • »Neo23X0« ist männlich

Beiträge: 322

Beruf: IT Consultant

  • Nachricht senden

6

30.08.2004, 11:41

Zitat

Und warum konnte er den Kernel nach der Installation auf der Externen Platte nicht laden?


Weil er wahrscheinlich die externe Platte nicht erkennen konnte, da ale nötigen module nicht immer in den Kernel miteinkompiliert sind.

Mein Tipp für Anfänger wie Dich - Knoppix -> LINK zu den MIRRORS

Mach Dir vorher mit Partition Magic platz auf der externen Platte und nutze dann diesen leeren Platz unter Knoppix als /home Verzeichnis.

Kann net viel passieren.

(ok - man kann sich auch mit einem Dartpfeil ein Auge auswerfen *schwump - ahhhh*)

guru@linux:~> who I grep -i blonde I talk; cd ~;
wine; talk; touch; unzip; touch; strip; gasp; finger;
mount; fsck; more; yes; gasp; umount; make clean; sleep;

tierralinda.de

7

30.08.2004, 12:15

Grub ist eigentl. ganz einfach. Man kann mit ihm auch theoretisch ohne linux arbeiten. Wenn du Angst um dein Windoof hast, dann installiere Grub doch aufne Diskette, dann wird da an deinem MBR nicht rumgearbeitet. Et voilà :)
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary and those who don't

8

30.08.2004, 14:42

Wo ist denn das Problem?
Kannst in Linux auch Windows als Default einstellen oder den Boot-Manager wieder deaktivieren. da dürften sich eigentlich keine Probleme ergeben.

Gruss Prom :chinese:
"Black Holes are where god divided by zero." Steven Wright, 1955

http://www.ubatuba.com.br/
http://www.buziosonline.com.br/

9

30.08.2004, 17:53

@Prometheus: Genau, aber wenn man Angst hat, dass Linux so am MBR rumpfuscht, was aber nicht wahr ist, installiert man ihn halt auf Diskette und bootet von Diskette, der Boot von Grub ist deswegen genau so schnell. :)
There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary and those who don't

Thema bewerten