Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Linux Forum Linux-Web.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

horstwolf

Anfänger

  • »horstwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Hessen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

12.01.2011, 17:25

Mandrake 9.2 und Firefox

Hallo,

da ich noch einen älteren PC besitze, habe ich noch Mandrake Linux 9.2 installiert,
da dies problemlos läuft, bei neueren Versionen, z.B. Suse-Linux , hängt er sich auf!
Nun möchte ich aber noch Firefox dazu installieren, ist aber bei den Software-Paketen
leider nicht dabei.

Habe nun zwar ein Download „firefox.... .tar.bz2 „ versucht zu installieren aber
auch nach fehlerfreiem Entpacken und Installation ohne Fehlermeldung
bekomme ich beim Startversuch „Programm nicht auffindbar“!

Wäre sicher besser, wenn es eine „firefox...mdk“ hätte, aber die kann ich auch
mit googlen nicht finden.

Ich weiß natürlich, dass das nicht mehr aktuell ist, aber vielleicht kann mir da doch
jemand weiterhelfen?
Entweder mit Tips, wie es mit der ....tar.bz2 doch noch klappen könnte,
oder wo ich evtl. eine ....mdk finde!

Gruß
horstwolf

strcat

Unix Gladiator

  • »strcat« ist männlich

Beiträge: 2 323

Wohnort: /Earth/Germany/Bavaria/Regensburg

  • Nachricht senden

2

12.01.2011, 19:08

Christian 'strcat' Schneider <http://www.strcat.de/>
/* When all else fails, read the instructions. */

horstwolf

Anfänger

  • »horstwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Hessen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

12.01.2011, 19:37

Hallo strcat,

das ist leider genau die Anleitung nach der ich vorgegangen bin
und das geschilderte problem mit dieser ....tar.bz2 Datei habe!

horstwolf

glako

Eala Frya Fresena!

  • »glako« ist männlich

Beiträge: 266

Wohnort: umme Ecke

  • Nachricht senden

4

12.01.2011, 20:28

Hast Du auch den letzten Absatz gelesen?
Greetz
glako

horstwolf

Anfänger

  • »horstwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Hessen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

13.01.2011, 14:59

Hallo,

ja den letzten Absatz habe ich auch beachtet.
Die entpackten Dateien sind in " /usr/local/meine_Programme"
und einen Link der Datei firefox nach /usr/bin habe ich auch erstellt.
Wenn ich nun firefox im Terminal mit „firefox“ aus dem Verzeichnis
„meine-Programme“ starten will, passiert nichts, auch keine Fehlermeldung!
Da gibt es ja noch Die dateien „firefox.bin“ „und „run-mozilla.sh“ ,
müssen die evtl. auch noch einen Link o.ä. bekommen?
Nach /usr/bin habe ich es schon ohne Erfolg versucht!

Wo steckt bloß der Fehler bei der vorgenommenen Installation??

strcat

Unix Gladiator

  • »strcat« ist männlich

Beiträge: 2 323

Wohnort: /Earth/Germany/Bavaria/Regensburg

  • Nachricht senden

6

13.01.2011, 15:07

$ which firefox
$ ls -l /usr/local/meine_Programme/firefox*
$ ls -l /usr/bin/firefox*
$ ./usr/local/meine_Programme/firefox

Diese Kommandos in ein Xterm eingeben, die Ausgaben hier posten und dann sehen wir weiter. Denk mal das der Link kaputt ist, wobei letzteres funktionieren sollte.
Christian 'strcat' Schneider <http://www.strcat.de/>
/* When all else fails, read the instructions. */

horstwolf

Anfänger

  • »horstwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Hessen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

7

13.01.2011, 19:14

$ which firefox
/usr/bin/firefox

$ ls -l /usr/local/meine_prog/firefox*
-rwxr-xr-x 2 root root 3940 Dez 3 15:07 /usr/local/meine_prog/firefox*
-rwxr-xr-x 1 root root 44712 Dez 3 15:07 /usr/local/meine_prog/firefox-bin*

$ ls -l /usr/bin/firefox*
-rwxr-xr-x 2 root root 3940 Dez 3 15:07 /usr/bin/firefox*

$ ./usr/local/meine_prog/firefox
bash: ./usr/local/meine_prog/firefox: No such file or directory

strcat

Unix Gladiator

  • »strcat« ist männlich

Beiträge: 2 323

Wohnort: /Earth/Germany/Bavaria/Regensburg

  • Nachricht senden

8

13.01.2011, 21:46

Ein

Quellcode

1
$ ./usr/bin/firefox
sollte Firefox starten, aber das duerfte die alte Version sein. Poste mal die Ausgabe von

Quellcode

1
$ file /usr/local/meine_prog/firefox*
Einen Symlink sehe ich da keinen. Wie genau hast Du den Link erstellt?
Christian 'strcat' Schneider <http://www.strcat.de/>
/* When all else fails, read the instructions. */

horstwolf

Anfänger

  • »horstwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Hessen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

9

13.01.2011, 22:24

$ ./usr/bin/firefox
bash: ./usr/bin/firefox: No such file or directory

startet nicht, eine alte Version gibt es nicht, ist Neuinstallation,
da bei Paketen firefon nicht dabei ist!

$ file /usr/local/meine_prog/firefox*
/usr/local/meine_prog/firefox: Bourne shell script text executable
/usr/local/meine_prog/firefox-bin: ELF 32-bit LSB executable, Intel 80386, version 1 (SYSV), for GNU/Linux 2.6.9, dynamically linked (uses shared libs), stripped

Den Link habe ich so erstellt: ln firefox /usr/bin
wenn ich unter /usr/bin nachsehe, gibt es eine Datei "firefox" als
"Shell-Skript"

strcat

Unix Gladiator

  • »strcat« ist männlich

Beiträge: 2 323

Wohnort: /Earth/Germany/Bavaria/Regensburg

  • Nachricht senden

10

13.01.2011, 22:43

Starten andere Programme unter /usr/local/meine_prog? Poste mal die Ausgabe von

Quellcode

1
2
$ file /usr/bin/firefox 
$ echo $PATH
Sieht so aus als wäre /usr/bin/firefox .. irgendwas... und /usr/local/meine_prog nicht im PATH.
Christian 'strcat' Schneider <http://www.strcat.de/>
/* When all else fails, read the instructions. */

horstwolf

Anfänger

  • »horstwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Hessen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

11

14.01.2011, 07:16

Andere Programme in /usr/local/meine_prog gibt es noch nicht!

$ file /usr/bin/firefox
/usr/bin/firefox: Bourne shell script text executable

$ echo $PATH
/usr//bin:/bin:/usr/bin::/usr/local/bin:/usr/X11R6/bin:/usr/games:
/usr/lib/jre-1.4.2_01/bin:/home/horst/bin

Könnte es vielleicht auch damit zusammenhängen, dass sich die Dateien
von Firefox direkt in ..../mein_prog befinden und kein Verzeichnis /mein_prog/firefox da ist?
Hatte nämlich erst unter /home entpackt und dann alles nach /mein_prog
kopiert!

strcat

Unix Gladiator

  • »strcat« ist männlich

Beiträge: 2 323

Wohnort: /Earth/Germany/Bavaria/Regensburg

  • Nachricht senden

12

14.01.2011, 15:55

Die Fehlermeldung "Programm nicht auffindbar" kommt schaetzungsweise daher, dass /usr/local/meine_prog nicht im PATH Deiner Shell enthalten ist. Loesch mal das ganze alte Firefoxzeugs, lad die aktuelle Version runter, entpacke sie und gib dann

Quellcode

1
./firefox
in dem Verzeichnis an (das, welches erstellt wurde nachdem Du Firefox entpackt hast).
Also:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
$ cd # Entweder nach /home/Username wechseln oder wohin Du FIrefox auch immer entpacken willst
$ tar xjf firefox-*.tar.bz2 # Firefox entpacken
$ cd firefox
$ ln -s ${PWD}/firefox /usr/local/meine_prog/firefox
$ export PATH=$PATH:/usr/local/meine_prog
$ firefox

Die Zeile mit dem "export PATH=..." ist bei Eingabe in der Shell nur temporaer; d. h. beim Beenden der Shell ist es wieder weg. Wenn Du /usr/local/meine_prog/ permanent eintragen willst, dann schreib die Zeile in die ~/.bashrc oder ~/.bash_profile oder irgendeine Datei die beim Login abgearbeitet wird.
Christian 'strcat' Schneider <http://www.strcat.de/>
/* When all else fails, read the instructions. */

horstwolf

Anfänger

  • »horstwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Hessen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

13

14.01.2011, 20:41

Hallo, jetzt verzweifel ich doch langsam ....

Wenn ich die Datei jetzt entpacken will, erhalte ich...

$ tar xjf firefox-*.tar.bz2
bzip2: (stdin) is not a bzip2 file.
tar: Kindprozeß gab Status 2 zurück.
tar: Fehler beim Beenden, verursacht durch vorhergehende Fehler.

Es ist die aktuelle version firefox-3.6.13.tar.bz2
und ließ sich doch vorher problemlos entpacken,
warum auf einmal nicht mehr?

Hoffentlich nerve ich nicht zu sehr !

strcat

Unix Gladiator

  • »strcat« ist männlich

Beiträge: 2 323

Wohnort: /Earth/Germany/Bavaria/Regensburg

  • Nachricht senden

14

14.01.2011, 22:40

Gehts mit "tar xjf firefox-3.6.13.tar.bz2"? Wenn nein, was gibt "file firefox-3.6.13.tar.bz2" aus?
Christian 'strcat' Schneider <http://www.strcat.de/>
/* When all else fails, read the instructions. */

Alaska

Transmittergeschädigt

  • »Alaska« ist männlich

Beiträge: 3

Wohnort: Terra

  • Nachricht senden

15

14.01.2011, 22:54

RE: Mandrake 9.2 und Firefox

Zitat

[...] bei neueren Versionen, z.B. Suse-Linux , hängt er sich auf![...]

Wie lange willst du dir den Ärger mit dem Uralt-Mandrake antun?

Willst du ernsthaft nur noch veraltete Software mit x Sicherheitslücken benutzen?

Auf meinem ollen Pentium-Laptop läuft eine aktuelle Suse 11.3. Die hat beim installieren etwas gezickt, aber danach war der Ärger vorbei. Dir steht noch viel Ärger bevor...

Ich würde mir das nochmal überlegen.
Wo ist Samburi Yura?

horstwolf

Anfänger

  • »horstwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Hessen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

16

15.01.2011, 15:58

Habe jetzt eigentlich alle Möglichkeiten durchgespielt, um Firefox
zu starten, will einfach nicht klappen, entpackt nach /usr/local/meine_prog konnte ich es wieder,
aber dann ......

./firefox
./firefox-bin: error while loading shared libraries: libxul.so: cannot handle TLS data

Schon komisch, habe mal Opera versucht, das klappte nach dem Entpacken sofort
mit ./opera!

Warum "zickt" da Firefox?

Übrigens SUSE 11.1 hatte ich auch schon mal installiert, lief auch, aber blieb
oft hängen, mein Pentium III ist da halt überfordert, daher das alte Mandrake 9.2!
Ist ohnehin nur als Dualbboot neben Windows 2000 .

17

15.01.2011, 16:35

Zitat

Original von horstwolf
Übrigens SUSE 11.1 hatte ich auch schon mal installiert, lief auch, aber blieb
oft hängen, mein Pentium III ist da halt überfordert, daher das alte Mandrake 9.2!
Wieviele Mega-Herzen hat der denn? Hast Du schonmal über eine schlanke Debian-Minimal-Installation nachgedacht, bei der Du Dir, Stück für Stück, nur das dazu installierst, was Du wirklich brauchst? Am besten auch mit einem WM, der wenig Ressourcen benötigt, also z.B. blackbox oder wmaker oder sowas. Dann kannst Du eine aktuelle Distro haben und trotzdem läuft es bestimmt noch mit erträglicher Geschwindigkeit. ... zumindest stelle ich mir das so vor.

Alaska

Transmittergeschädigt

  • »Alaska« ist männlich

Beiträge: 3

Wohnort: Terra

  • Nachricht senden

18

15.01.2011, 19:31

Zitat

Original von horstwolf
Übrigens SUSE 11.1 hatte ich auch schon mal installiert, lief auch, aber blieb
oft hängen, mein Pentium III ist da halt überfordert, daher das alte Mandrake 9.2!

Lass mich raten: KDE 4.x mit Compiz-Fliegi-Bunti.

Deine Faustformel: "Je älter die Distri, desto besser für meinen alten Rechner" ist falsch. Wie oziris schon schrieb, du brauchst einen schlanken Windowmanager/Desktop. LXDE oder Xfce bieten sich auch noch an.
Wo ist Samburi Yura?

horstwolf

Anfänger

  • »horstwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Wohnort: Hessen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

19

16.01.2011, 10:05

Ja, denke damit werde ich mich doch mal beschäftigen.

Mein Rechner hat einen Intel Pentium III Prozessor 1.0 GHz
und 512 MB RAM (max.), mehr ist leider nicht aufrüstbar!

Vielleicht kann zu der Fehlermeldung doch noch jemand eine Abhilfe sagen:

./firefox
./firefox-bin: error while loading shared libraries: libxul.so: cannot handle TLS data

Auf jeden fall danke für Eure Infos!

Alaska

Transmittergeschädigt

  • »Alaska« ist männlich

Beiträge: 3

Wohnort: Terra

  • Nachricht senden

20

16.01.2011, 15:18

Zitat

Original von horstwolf
./firefox-bin: error while loading shared libraries: libxul.so: cannot handle TLS data

Entweder wird die Lib nicht gefunden, oder es ist ein Versionsproblem.
Finden kannst du die Lib mit:

Quellcode

1
find /usr/lib/ -name libxul.so

Denke daran, dass die Lib eventuell auch von anderen Programmen gebraucht wird, du solltest sie also nicht einfach ersetzen. Bei mir wird Firefox über den Script "/usr/bin/firefox" gestartet. Den kann man anpassen.
Wo ist Samburi Yura?

Thema bewerten