Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Linux Forum Linux-Web.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

02.11.2009, 13:56

error: initrd is too big????

Hallo und Hiiillllffffeee...........
Hatte seit einem Jahr ein super funktionierendes ubuntu laufen und war sehr sehr zufrieden den Umstieg von XP auf Linux geschafft zu haben!!
Dann kam die erste Akualiesierung auf 9.04 und die neueren Kernel ließen sich nicht booten, was mich ersmal nicht weiter beunruhigte, da der älteste Kernel sich ja immer noch problemlos booten ließ!!! Ärgerlich, aber ich dkonnte damit leben, jetzt kam die Aktualiesierung auf 9.10 und ich dachte das ist die Möglichkeit die alten bugs loszuwerden...... aber ganz im Gegenteil ...... jetzt geht nichts mehr!!! Ich kann zwar einige Live-Systeme booten darunter AUCH ubuntu 9.10, aber sobald ich es auf meiner Platte installiert habe ist es vorbei mit der Freude.....
nach dem Bootmenu kommt zu 95%

error: initrd is too big

oder bug.....
stack.....

in den restlichen 5% und dann schon direkt bevor irgendwas geladen ist???????

MACH ICH WAS VERKEHRT??????

zurzeit gebootet:
Pated Magic Live
Kernel 2.6.30.4-pmagic
-Computer-
Processor : 2x Intel(R) Pentium(R) D CPU 3.00GHz
Memory : 2067MB (187MB used)
-IDE Disks-
SONY DVD RW DW-G121A
SONY DVD-ROM DDU1615
-SCSI Disks-
ATA ST3250824AS

strcat

Unix Gladiator

  • »strcat« ist männlich

Beiträge: 2 329

Wohnort: /Earth/Germany/Bavaria/Regensburg

  • Nachricht senden

2

02.11.2009, 13:59

Du machst gar nichts verkehrt. Ich kenne keine Version von Ubuntu, bei der ein Update/Upgrade schonmal ohne Probleme funktioniert hätte. Ubuntu hat nie funktioniert und wird nie funktionieren und - auch wenn ich es ungern sage - ich würde gleich Debian verwenden.
Christian 'strcat' Schneider <http://www.strcat.de/>
/* When all else fails, read the instructions. */

3

02.11.2009, 14:37

okay,erstmal danke für deine meinung, hab mir jetzt debian-503-i386-CD-1.iso gebrannt und die installation läuft gerade.....

Thema bewerten