Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Linux Forum Linux-Web.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

24.07.2009, 13:21

Alternative zu wine

Hallo Leute,

bei mir läuft debian lenny auf PPC. Wine lässt sich auf dieser Architektur nicht installieren.
Gibt es eine Alternative, um windoof-Software zum Laufen zu bringen?

In gespannter Erwartung

2

24.07.2009, 13:25

RE: Alternative zu wine

VMware oder xen fallen mir da auf Anhieb ein. Und noch Virtualbox.
Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben. (Wilhelm von Humboldt)

3

24.07.2009, 13:33

RE: Alternative zu wine

die habe ich schon gecheckt. sind aber nicht auf PPC installierbar.
Alternativen??

Trotzdem Danke

4

24.07.2009, 14:02

HIER
steht

Zitat

I believe what you're looking for is "bochs"

http://bochs.sourceforge.net/

und

Zitat

Perhaps you should have a look on Q / QEMU: http://www.kju-app.org/kju/

It emulates x86-machines even on PPC systems.[...]


vllt. hilft das ja ...

btw: 1 min google ;)

mfg,
julian

5

24.07.2009, 15:39

so, das war mühsam!

bochs hat keine .deb für PPC
quemu kann ma installieren. emuliert aber nur den prozessor. Soweit ich verstanden haben, muss ich dann noch windows draufpacken.

Ich will doch nur den TP50 viewer nutzen! (Landkartenprogramm. Unter Ubuntu und wine läuft das ganz super (allerdings auf einem Notebook mit i386-Archtektur)

6

24.07.2009, 16:48

Zitat

Original von wolfwis
bochs hat keine .deb für PPC

ich hab ja keine ahnung vom ppc, aber kann mans nicht einfach selbst kompilieren?

Zitat

Original von wolfwis
quemu kann ma installieren. emuliert aber nur den prozessor. Soweit ich verstanden haben, muss ich dann noch windows draufpacken.

nach dem was ich gelesen habe, emuliert Q eine x86-cpu und zusammen mit qemu kann man dann eine windows-vm aufsetzen (virtual machine wie in vmware, virtualbox, usw. usf. ...).[/quote]

mfg,
julian

linuxerr

Prof. Dr. Schlaumeier

  • »linuxerr« ist männlich

Beiträge: 8 557

Wohnort: Mecklenburg, zur Entwicklungshilfe in Chemnitz/Sachsen ;-)

  • Nachricht senden

7

24.07.2009, 17:40

RE: Alternative zu wine

Zitat

Original von VolkerK
VMware oder xen fallen mir da auf Anhieb ein. Und noch Virtualbox.


und die emulieren dann einen x86 prozessor???

das soll auf einem PPC laufen.
da kann auch wine nicht funktionieren, denn es wird nur die win-api nachgebaut und nicht der prozessor.

mit qemu könnte es klappen, hab ich aber noch nie benutzt.
Die Rechtschreibfehler in diesem Beitrag sind nicht urheberrechtlich geschützt.
Jeder der einen findet darf ihn behalten und in eigenen Werken weiterverwenden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »linuxerr« (24.07.2009, 17:43)


8

24.07.2009, 21:36

Tipp 1: NT - I. Paulus Brief [1. Thessalonicher]- 5, 21-22
Tipp 2: http://www.linux-web.de/thread.php?threadid=7741

9

25.07.2009, 16:11

Hast du nicht mal versucht Wine zu kompilieren?
The box said "Requires Windows 95 or better." I can't understand why it won't work on my Linux computer.

10

25.07.2009, 16:20

Zitat

Original von E²³
Hast du nicht mal versucht Wine zu kompilieren?

mal angenommen, das funktioniert, was machen dann die programme, die eine x86-cpu brauchen, aber einen ppc haben?

mfg,
julian

11

25.07.2009, 16:48

Wieso fragst du nicht einen OpenSource Programmierer, der Programme portiert?
The box said "Requires Windows 95 or better." I can't understand why it won't work on my Linux computer.

12

25.07.2009, 21:45

Wer käme denn für diesen Job infrage?

13

25.07.2009, 23:29

Zitat

Original von wolfwis
Wer käme denn für diesen Job infrage?

fuer was groesseres vermutlich jemand gut bezahltes ... ;)

mfg,
julian

Thema bewerten