Sie sind nicht angemeldet.

1

17.02.2009, 13:52

Umgang von Linux Mandriva....... aber wie???

Hallo ich bin neu hier und auch der Umgang mit Linux ist für mich noch sehr neu.
Leider habe ich auch gleich schon ein paar probleme denn erstens schafe ich es nicht mich als "root" anzumelden außer über den Terminal was mich so aber nicht weiter bringt und dann das warscheinlich zweithäufigste Problem das ich nicht weiß wie ich archiv datein aus dem internet entpacke..
Natrlich habe ich mit google schon nach möglichkeiten gesucht und bin auch füngig geworden aber die eingaben um tar.gz oder tar.bz2 via Terminal zu entpacken haben nichts gebracht und leider find ich sonnst auch nichts weiter als das.
Ferner habe ich noch ein anderes Problem welches ich mir überhaupt nicht erklären kann. Ich habe einen Button "Computer konfigurieren" klicke ich ihn aber an passiert rein gar nichts. Meine fragen sind natürlich:
-Wie kann ich mich als root anmelden ohne den Terminal
-Wie entpacke und installiere ich runtergeladene Datein
-Wie schaffe ich es den computer doch noch zu konfigurieren
Was erschwerend noch dazu kommt ist das ich das netbook meinen nachbarn abgekauft habe und somit mit der einstellung vorher nichts zu tun hatte.
Ich hoffe ihr könnt mir da irgendwie weiter helfen:
Danke im vorraus


Hier noch das wichtigste!

Hercules "eCAFÉTM" EC-800-H20G/S (Linux)
Technische Spezifikationen

* AMD Geode LX 800
* 512MB DDR RAM
* 8" LED-beleuchteter LCD Bildschirm (1024x600 interpoliert)
* 1.8" 20GB P-ATA HDD
* Ethernet 10/100
* WiFi 802.11 b/g
* 2 USB Ports
* 1 Multiformat-Cardreader (SD/SDHC/MMC/MS)
* 80 Tasten Tastatur
* Integriertes Touchpad
* Integrierte 300,000 Pixel Webcam
* Integriertes Mikrofon
* Audioein- und Ausgang
* Intergrierte Stereolautsprecher
* 4000 mAh Batterie (4 Zellen)
* 100-240V, 50/60Hz Netzteil
Jealousy is a passion with eagerness suffers shank.

2

17.02.2009, 19:18

Man meldet sich in der grafischen Oberfläche nicht als root an, denn das kann zu üblen Konfigurationsproblemen, Sicherheitschwachstellen und Unfällen mit gravierenden Folgen führen. Auch im Terminal meldet man sich aus diesen Gründen nur kurz zur Wartung als root an oder benutzt su/sudo, um vorrübergehend root-Rechte zu bekommen.

Wenn Du im Terminal "man tar" eingibst, bekommst Du die Dokumentation zu "tar" zu sehen. Dort kannst Du leicht alles über's entpacken nachlesen.

PS: Man sollte ggf. immer erst im Paketmanager nachgucken, ob die Software die man will darüber automatisch installiert werden kann, weil man sich ansonsten mehr kümmern muss. Installiert man Software nicht über den Paketmanager kann z.B. das Deinstallieren oder Updaten enorm schwer werden.

3

17.02.2009, 22:24

Zitat

Original von oziris ...

PS: Man sollte ggf. immer erst im Paketmanager nachgucken, ob die Software die man will darüber automatisch installiert werden kann, weil man sich ansonsten mehr kümmern muss. Installiert man Software nicht über den Paketmanager kann z.B. das Deinstallieren oder Updaten enorm schwer werden.


Dem kann ich nur zustimmen. Gerade Mandriva ist so ausgelegt, daß Du kaum eine Konsole brauchst. Alles mögliche läßt sich dort über die GUI erledigen. Lediglich der Wifi-Manager wird Dir ein paar Probleme bereiten. Da wirst Du um die Konsole nicht herumkommen. Aber ansonsten ist das angepaßte Mandriva sehr anfängerfreunlich aufgebaut.
Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben. (Wilhelm von Humboldt)

Thema bewerten