Sie sind nicht angemeldet.

1

12.11.2008, 15:15

DSLinux erkennt Marvell-Netzwerkkarte nicht

Hallo Forum,

habe in meinem Desktop Rechner die Marvell (88E8053) PCI-E Gigabit Ethernet - Karte,
als Betriebsystem DSL (Damn Small Linux Version 2.4.26).
Die Karte wird von Linux nicht akzeptiert.

Auf der Treiber-CD des Rechners war unter anderen auch der NDIS2-Windowstreiber dabei.
Die Installation des Treibers mit Hilfe von NDISWrapper funktionierte überhaupt nicht.

------------------------------------------------------------------------------
#NDIS2-Trieber

$ ndiswrapper -i oemsetup.inf
installing..
$ ndiswrapper -l
oemsetup invalid driver!
--------------------------------------------------------------------------------------------
Dann habe ich irgendwo gelesen,
dass man auch die Win-XP oder Win-2000 verwenden kann.
Die Treiber habe ich von der Marvell-Seite runtergeladen und mit dem XP-Treiber
(yk51x86_v10.61.2_inbuild.zip) kam ich schon etwas weiter:

--------------------------------------------------------------------------------------------
[/cdrom/yk51]# ndiswrapper -l
No drivers installed

[/cdrom/yk51]# ndiswrapper -i /cdrom/yk51/yk51x86.inf
Installing yk51x86

[/cdrom/yk51]# ndiswrapper -l
Installed drivers: yk51x86 driver installed, hardware present

[/home/dsl]# sudo modprobe ndiswrapper
[/home/dsl]#

[/cdrom/dsl]# ndiswrapper -a
mv: overwrite `/etc/modules.conf'?
j
Module alias information is stored in /etc/modprobe.d/ndiswrapper;
copy it to where udev expects it and configure udev.

[/cdrom/dsl]# ndiswrapper -m
modprobe config already contains alias directive

[/home/dsl]# /sbin/iwconfig wlan0 essid MEIN_WLAN
Error for wireless request "Set ESSID" (8B1A) :
SET failed on device wlan0 ;
No such device.

[/home/dsl]# iwconfig
lo no wireless extensions.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte dringend um Hilfe,
wieso sehe ich kein wlan0 bei iwconfig?
Bin für jede Antwort dankbar.

titanic

linuxerr

Prof. Dr. Schlaumeier

  • »linuxerr« ist männlich

Beiträge: 8 557

Wohnort: Mecklenburg, zur Entwicklungshilfe in Chemnitz/Sachsen ;-)

  • Nachricht senden

2

13.11.2008, 18:36

RE: DSLinux erkennt Marvell-Netzwerkkarte nicht

gib mal die pci-id der karte. eigentlich werden eine reihe von marvell-gigabit-ethernetkarten von linux unterstützt, dsl ist aber eine minimaldistribution, evtl musst du den treiber nachladen.
also gib mal die id der karte, dann sehen wir weiter.
Die Rechtschreibfehler in diesem Beitrag sind nicht urheberrechtlich geschützt.
Jeder der einen findet darf ihn behalten und in eigenen Werken weiterverwenden.

3

15.11.2008, 00:46

ID=88E8053

ich habe bereits einige Installationsversuche des sk98lin.4-Treibers
hinter mir, ohne Erfolg. Den Treiber hattte ich von der Marvell-Seite runtergeladen.

Soweit ich das verstanden habe, wird für die Installation der Linux-Kernel benötigt.
Da ich nicht wusste, wo ich ihn bei DSL finde, hatte ich versucht den Kernel mit auf den Stick zu packen und dann auf ihn bei der Installtion zu verweisen. Weiss nicht,
ob es überhaupt einen Sinn ergibt, aber allein das Kopieren dauerte schon viel zu lange.

Deshalb wollte ich auch den NDISWrapper verwenden.
Irgenwas läuft da aber schief, ich kann aber auch nirgendwo eth0 oder sonst irgendeine Veränderung sehen.

bei ifconfig kommt nur die "lo"-Ausgabe

Ich hatte mich der Ausgabe:

[/cdrom/yk51]# ndiswrapper -l
Installed drivers:
yk51x86 driver installed, hardware present

sehr gefreut, leider geht es nicht weiter.
Habe auch keine Ahnung, was ich sonst noch versuchen könnte

linuxerr

Prof. Dr. Schlaumeier

  • »linuxerr« ist männlich

Beiträge: 8 557

Wohnort: Mecklenburg, zur Entwicklungshilfe in Chemnitz/Sachsen ;-)

  • Nachricht senden

4

15.11.2008, 09:54

Zitat

Original von titanic
ID=88E8053

das ist keine pci-id. eine pci-id sieht so aus 1106:8598 oder meinst du 088E:8053 ??
die richtige id erhälst du mit lspci.
poste mal die ausgaben von
lspci
lspci -n
Die Rechtschreibfehler in diesem Beitrag sind nicht urheberrechtlich geschützt.
Jeder der einen findet darf ihn behalten und in eigenen Werken weiterverwenden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »linuxerr« (15.11.2008, 09:56)


5

15.11.2008, 14:17

Als erstes danke Dir linuxerr fürs dranbleiben.

Die Device-ID hatte ich im DSLPanel nachsehen können.
Unter "net" steht der Eintrag:

FULLNAME="Galileo Technology Ltd. | unknow device 11ab:4362"
DRIVER="unknow"

6

20.11.2008, 12:49

Hallo Forum,

habe immer noch nicht aufgegeben DSL und die Marvell-Karte zu verkuppeln.
Im Kernel(2.4.26) von DSL habe ich doch den sk98lin-Trieber gefunden.
Wieso er vom System nicht geladen wird, keine Ahnung.

Unter /KNOPPIX/lib/modules/2.4.26/kernel/drivers/net/sk98lin/ befindet sich das Modul (sk98lin.o)
Meine Versuche den Treiber manuell zu laden (modprobe und insmod)
schlugen fehl. Antwort: ... No such device und ... incorrect module parameter.

Der Treiber wird auf der Marvell.com und auf der SysKonnect.com -Seiten zum Download angeboten. Wollte die neuere Versionen des Treibers zu installieren, klappte leider nicht.

Der Treiber für die Realtek-Karte wird geladen und befindet sich auch da
/KNOPPIX/lib/modules/2.4.26/kernel/drivers/net/r8169.0
nur eben ohne Verzeichnis mit dem selben Namen.

Vielleich hat ja jemand noch eine Idee,
werde das Gefühl nicht los, mir fehlt nur ein kleiner Schritt zum Erfolg.

7

20.11.2008, 17:38

mal als Versuch eines Laien :
bei mir hat in solchen Fällen manchmal geholfen, den vollen Pfadnamen beim modprobe einzugeben bzw. den Treiber in das übergeordnete Verzeichnis zu den anderen Treibern zu kopieren.

8

20.11.2008, 23:18

@ titanic

Es ist immer intelligent den Vorschlägen von linuxerr zu folgen. Solange ich das hier im Forum beobachte, führte das immer zum Erfolg!

lspci bringt Dir den WLAN-Controller. (Falls es eine pci-Karte ist). Da steht dann irgendwas mit z.B. amd, wirless lan xxx, pci-adapter.

Das passende Kernelmodul mußt Du dann wahrscheinlich mit Google rausfinden.

Also empfehle ich Dir die Ausgabe von lspci u. lspci -n hier mal reinzustellen.
Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben. (Wilhelm von Humboldt)

9

24.11.2008, 11:07

BRAUCHE WEITERHIN HILFE!

Jetzt habe ich die neuere Version von DSL (dsl-4.2.5) mit 2.4.31 Kernel installiert.

Tut sich nicht mehr, als mit der alten Version. Könnte es vielleicht ein Hardwarefehler sein?

Der vermutlich erforderliche Treiber befindet sich in:
/KNOPPIX/lib/modules/2.4.31/kernel/drivers/net/sk98lin

die ".o" -Datei kopierte ich in das übergeordnete Verzeichnis und versuchte noch ihn einzubinden:

-------------------------------------
[/home]# cp /KNOPPIX/lib/modules/2.4.31/kernel/drivers/net/sk98lin/sk98lin.o /KNOPPIX/lib/modules/2.4.31/kernel/drivers/net/sk98lin.o
[/home]# cd /KNOPPIX/lib/modules/2.4.31/kernel/drivers/net
[/KNOPPIX/lib/modules/2.4.31/kernel/drivers/net]# ls
3c501.o aironet4500_card.o de620.o eql.o lne390.o plip.o sk98lin.o tg3.o
3c503.o aironet4500_core.o defxx.o es3210.o lp486e.o ppp_async.o sk_mca.o tlan.o
3c505.o aironet4500_proc.o depca.o eth16i.o mii.o ppp_deflate.o skfp tokenring
3c507.o amd8111e.o dgrs.o ethertap.o natsemi.o ppp_generic.o slhc.o tulip
3c509.o arlan-proc.o dl2k.o ewrk3.o ne.o ppp_synctty.o slip.o tun.o
3c515.o arlan.o dmfe.o fc ne2.o pppoe.o smc-mca.o typhoon.o
3c523.o at1700.o dummy.o fealnx.o ne2k-pci.o pppox.o smc-ultra.o via-rhine.o
3c527.o atp.o e100 forcedeth.o ne3210.o r8169.o smc-ultra32.o wd.o
3c59x.o b44.o e1000 hamachi.o ni5010.o rcpci.o smc9194.o winbond-840.o
8139too.o bonding e2100.o hp-plus.o ni52.o rrunner.o starfire.o wireless
82596.o bsd_comp.o eepro.o hp.o ni65.o sb1000.o strip.o yellowfin.o
8390.o cs89x0.o eepro100.o hp100.o ns83820.o shaper.o sundance.o
ac3200.o de4x5.o eexpress.o ibmlana.o pcmcia sis900.o sungem.o
acenic.o de600.o epic100.o lance.o pcnet32.o sk98lin sunhme.o
[/KNOPPIX/lib/modules/2.4.31/kernel/drivers/net]#

--------------------------------------------

[/KNOPPIX/lib/modules/2.4.31/kernel/drivers/net]# sudo modprobe sk98lin.o
modprobe: Can't locate module sk98lin.o
[/KNOPPIX/lib/modules/2.4.31/kernel/drivers/net]# sudo insmod sk98lin.o
sk98lin.o: init_module: No such device
Hint: insmod errors can be caused by incorrect module parameters, including invalid IO or IRQ parameters.
You may find more information in syslog or the output from dmesg
[/KNOPPIX/lib/modules/2.4.31/kernel/drivers/net]#

--------------------------------

### Hier noch mal die lspci-Ausgaben #########

[/home/dsl]# lspci
00:00.0 Host bridge: Intel Corporation Mobile 945GM/PM/GMS, 943/940GML and 945GT Express Memory Controller Hub (rev 03)
00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation Mobile 945GM/GMS, 943/940GML Express Integrated Graphics Controller (rev 03)
00:02.1 Display controller: Intel Corporation Mobile 945GM/GMS, 943/940GML Express Integrated Graphics Controller (rev 03)
00:1c.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) PCI Express Port 1 (rev 02)
00:1c.1 PCI bridge: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) PCI Express Port 2 (rev 02)
00:1d.0 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #1 (rev 02)
00:1d.1 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #2 (rev 02)
00:1d.2 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #3 (rev 02)
00:1d.3 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB UHCI Controller #4 (rev 02)
00:1d.7 USB Controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) USB2 EHCI Controller (rev 02)
00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 Mobile PCI Bridge (rev e2)
00:1e.2 Multimedia audio controller: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) AC'97 Audio Controller (rev 02)
00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation 82801GBM (ICH7-M) LPC Interface Bridge (rev 02)
00:1f.1 IDE interface: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) IDE Controller (rev 02)
00:1f.3 SMBus: Intel Corporation 82801G (ICH7 Family) SMBus Controller (rev 02)
01:00.0 Ethernet controller: Marvell Technology Group Ltd. 88E8053 PCI-E Gigabit Ethernet Controller (rev 22)
02:00.0 Ethernet controller: Marvell Technology Group Ltd. 88E8053 PCI-E Gigabit Ethernet Controller (rev 22)
[/home/dsl]#

--------------------------------

[/home/dsl]# lspci -n
00:00.0 0600: 8086:27a0 (rev 03)
00:02.0 0300: 8086:27a2 (rev 03)
00:02.1 0380: 8086:27a6 (rev 03)
00:1c.0 0604: 8086:27d0 (rev 02)
00:1c.1 0604: 8086:27d2 (rev 02)
00:1d.0 0c03: 8086:27c8 (rev 02)
00:1d.1 0c03: 8086:27c9 (rev 02)
00:1d.2 0c03: 8086:27ca (rev 02)
00:1d.3 0c03: 8086:27cb (rev 02)
00:1d.7 0c03: 8086:27cc (rev 02)
00:1e.0 0604: 8086:2448 (rev e2)
00:1e.2 0401: 8086:27de (rev 02)
00:1f.0 0601: 8086:27b9 (rev 02)
00:1f.1 0101: 8086:27df (rev 02)
00:1f.3 0c05: 8086:27da (rev 02)
01:00.0 0200: 11ab:4362 (rev 22)
02:00.0 0200: 11ab:4362 (rev 22)
[/home/dsl]#

--------------------------------


und Vielen Dank für kommende Beiträge,
werde jedem Ratschlag folgen.

10

24.11.2008, 13:28

Ist doch kein Hardware-Fehler,
habe Ubuntu auf den Stick gepackt,
damit funktioniert die Karte.

11

24.11.2008, 19:42

nanü -- da fehlt doch die ".o" extension: Ohne die kann modprobe keine Moduldatei erkennen.

12

25.11.2008, 06:29

In der ersten Zeile der ls-Ausgabe steht die sk98lin.o-Datei
unten ist das sk98lin-Verzeichnis, das hatte ich nicht gelöscht.

Hatte mir die Treiber bei ubuntu angesehen, der sk-Treiber ist nicht dabei.

Thema bewerten