Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Linux Forum Linux-Web.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Re4v3r

Anfänger

  • »Re4v3r« ist männlich
  • »Re4v3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Beruf: AZUBI Fachinformatiker-Systemintegration

  • Nachricht senden

1

17.12.2007, 13:10

CS 1.6: OS? Anzahl? FPS?

Hallo,
ich habe vor, mir entweder Anfang Januar oder Anfang Februar einen Rootserver bei Server4You(.de) zu bestellen. Naja... ich hab es nicht nur vor, es ist beschlossen^^ Es soll der zweite der ECO-Server sein. KLICK MICH!
So... jez ganz viele blöde Fragen... oO

Könnt ihr mir ne Linux Distri empfehlen? (Linux hab ich schon benutzt aber bin weder Fortgeschritten noch Profi)

Könnt ihr ca. schätzen wieviel Gameserver ich auf den Root krieg? Wobei man bedenken muss, dass fast nie ein Server voll ist und oft auf vielen Servern im gleichen Moment net viele Spielen werden. Also ausgegangen von... 50% Auslastung.(Was meiner Erfahrung nach sogar schon sehr viel ist)

Habt ihr Erfahrungen ob oder wieviel Unterschied es macht ob ich einen..."standart" Server laufen lasse, oder einen 1000FPS Server? Verbraucht das viel Ressourcen?

Danke schonma...:)

strcat

Unix Gladiator

  • »strcat« ist männlich

Beiträge: 2 329

Wohnort: /Earth/Germany/Bavaria/Regensburg

  • Nachricht senden

2

17.12.2007, 13:22

RE: CS 1.6: OS? Anzahl? FPS?

Zitat

Original von Re4v3r
ich habe vor, mir entweder Anfang Januar oder Anfang Februar einen Rootserver bei Server4You(.de) zu bestellen. Naja... ich hab es nicht nur vor, es ist beschlossen^^ Es soll der zweite der ECO-Server sein.
[..]
Könnt ihr mir ne Linux Distri empfehlen? (Linux hab ich schon benutzt aber bin weder Fortgeschritten noch Profi)


Auch wenn Du es nicht hoeren willst, aber Du wirst Dir mit einem eigenem root-Server ins Knie schiessen. Spaetestens wenn es um die Administration bzw. Sicherheitsfragen geht.
Christian 'strcat' Schneider <http://www.strcat.de/>
/* When all else fails, read the instructions. */

Re4v3r

Anfänger

  • »Re4v3r« ist männlich
  • »Re4v3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Beruf: AZUBI Fachinformatiker-Systemintegration

  • Nachricht senden

3

17.12.2007, 13:27

RE: CS 1.6: OS? Anzahl? FPS?

Ich kriege Hilfe von jemanden der selber für die Sicherheit von knapp unter 100 Rootserver zuständig ist... die Sicherheit ist net das Prob, sondern das was oben steht...^^

EDIT: Jetzt sagen manche bestimmt... jaja der labert nur weil er net hören will das ers net gebacken kriegt... Aber es ist so... Es handelt sich dabei um einen Admin von einem grossen FileHoster. Namen möcht ich net nennen...

EDIT NR.2: Kann mir evtl wer bei zum ersten Eintrag gute Antworten gebn? :) büdde^^

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Re4v3r« (17.12.2007, 13:40)


Stewo

Debian-Freak

  • »Stewo« ist männlich

Beiträge: 64

Wohnort: Dreieich, HE

  • Nachricht senden

4

17.12.2007, 21:09

empfehle immer wieder debian etch.
wenn du keine ahnung von servern hast empfehle ich dir auch die installation im 32bit modus. mittlerweile läuft fast alles auf 64bit, aber eben nur fast. und wenn dann was nicht klappt, klappts eben nicht. (über jaher hinweg hat beispielsweise vac2 probleme gemacht... keine ahnung obs gefixt ist, besitze nur 32bit maschinen...)

wieso man mit rootserver sicherheitsprobleme bekommen soll ist mir aber auch immer wieder schleierhaft. ich habe seit jahren 2 roots für meinen Clan laufen und hatte bis jetzt nur einmal ein problem mit irgendnem deppen, der n script auf dem server installiert hat (traffic ist halt etwas gestiegen... konnte aber nachkorrigiert werden)...

von server4you kann ich dir allerdings abraten. kenne genug leute die sich über die miesen pings und den noch mieseren support aufregen (wenn was ist, stehste halt meist allein dar). die pings haben sich inzwischen zwar gebessert (ngz ist deutlich schlimmer (im rootserver bereich)), aber richtig schöne pings gibts halt nur in frankfurt. wenn du also pech hast und kommst nach düsseldorf haste erstmal die arschkarte gezogen. (an der rechnung mit dem 65 gbit wurde soweit ich weis auch ganz gut gemogelt ;) )

evtl. könnte der anbieter was für dich sein (hab meine da stehen):
http://www.klein-edv.de/page8.php

ok nächste frage waren die gameserver:

theoretisch kannst du da 50 gameserver draufmachen, wenn du überall ein langes passwort rein machst und keiner drauf geht.
60-80 slots sollten die 2 gb ram aber auch im tick 100 locker standhalten ;)
wenn du "clanserver" aufsetzten willst, natürlich entsprechend mehr...
Guter Support ist die Grundlage eines jeden neuen Linux-Users :blume2:
Lg, Stewo

renegade

macht was er will

  • »renegade« ist männlich

Beiträge: 2 842

Wohnort: Ostfriesland

Beruf: root

  • Nachricht senden

5

17.12.2007, 21:51

Zitat

Original von Stewo
wieso man mit rootserver sicherheitsprobleme bekommen soll ist mir aber auch immer wieder schleierhaft. ich habe seit jahren 2 roots für meinen Clan laufen und hatte bis jetzt nur einmal ein problem


Du hast es bisher nur einmal bemerkt!...
Sokrates (468 v.Chr. - 399 v.Chr.)
"Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen."

Stewo

Debian-Freak

  • »Stewo« ist männlich

Beiträge: 64

Wohnort: Dreieich, HE

  • Nachricht senden

6

17.12.2007, 22:41

die frage ist: wie definieren wir ein problem?

ist es ein problem, wenn irgendwelche fxpler daten auf dem server ablegen oder ist es ein problem, wenn irgendein freak theoretisch über ne sicherheitslücke im apache das hallo-welt-script ausführen kann?
sorry aber wenn ich nicht einmal was von dem problem mitbekomme ist das problem für mich nicht existent. vlt. sind 2 jahre linux-erfahrung einfach zu kurz um von der windows-user-sicht "der trojaner kann mich mal am *piep* lecken, wenn er mein system nicht mehr als üblich verlangsamt" wegzukommen.

man sollte halt die wichtigsten werte des servers im blick haben. wer aber nur mit diesem server spielen will sollte aber in der regel wirklich keine probleme bekommen. notfalls lässt man ihn dann halt gegen 20€ neu aufsetzen und muss alle server neu aufsetzten, was sollls...

tipp: eine platte mit nicht mehr als 30 gb speicher schrckt alle fxpler ab ;)



Um zu diesem thema aus der stupidedia zu zitieren:

Zitat

Damit die Chefs von den Linux-Hackern aber nix von solchen Schmuddelbildchen mitbekommen, sind die meisten von den Typen überdimensioniert perverse Sicherheitsfanatiker. Das geht sogar soweit, dass dieser Fanatismuss perverser ist als die Bildchen, die sie immer gucken und dann per STRG+ALT+F3 umschalten.
Guter Support ist die Grundlage eines jeden neuen Linux-Users :blume2:
Lg, Stewo

Re4v3r

Anfänger

  • »Re4v3r« ist männlich
  • »Re4v3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Beruf: AZUBI Fachinformatiker-Systemintegration

  • Nachricht senden

7

17.12.2007, 23:58

Zitat

Original von Stewo
empfehle immer wieder debian etch.

ok nächste frage waren die gameserver:

theoretisch kannst du da 50 gameserver draufmachen, wenn du überall ein langes passwort rein machst und keiner drauf geht.
60-80 slots sollten die 2 gb ram aber auch im tick 100 locker standhalten ;)
wenn du "clanserver" aufsetzten willst, natürlich entsprechend mehr...


OK danke, das war das was ich ca. wissen wollt^^ thx. Also es werden schon auch ein paar clanserver sein, aber ich denk nur so um die 2... Da aber die Pubs sowieso NIE alle gleichzeitig voll sein werden, wird es auch nie zu einer komplett Auslastung führen. Debian wurde mir jetzt schon mehrmals empfohlen, scheint wohl des richtige zu sein^^

Falls jemand eine andere Meinung/Erfahrungen hat, postet bitte. Kommt aber so schon meinen Vermutungen sehr nahe.

THX

EDIT: Noch ne Frage... Ich würde für den gleichen Preis bei http://www.klein-edv.de/page8.php ca. den gleichen Rootserver kriegen, halt mitn bisl mehr MHz... Wenn ich die "Test IP" anpinge bekomme ich nen Ping von ca. 14 raus... Aber es gibt keine "Test IP" von Server4You. Ausserdem kann man Server4You nur über eine kostenplichtige Telnr. erreichen. Hat jemand 1 oder mehrere Rootserver bei Server4You die ich...^^ testen könnte? oO Bin jetzt irgendwie nen bisschen unsicher geworden :(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Re4v3r« (18.12.2007, 00:11)


Stewo

Debian-Freak

  • »Stewo« ist männlich

Beiträge: 64

Wohnort: Dreieich, HE

  • Nachricht senden

8

18.12.2007, 00:35

hallo,

ja preis ist nicht alles was zählt ;) aber das haben so manche noch nicht gemerkt ;)

das mit der service line zieht sich übringes durch das gesamte angebot ;) gratis gibts da nichts...
also bei klein haste wirklich den vorteil, dass du nen direkten draht zum besitzer hast. support via icq, telefon, email oder sonstwas. und wenn mal wirklich was zu machen ist macht er dir auch faire preise.
habe mal nen root von suse auf debian umstellen lassen; hat mich 20€ gekostet. gratis wärs noch besser, aber 20€ sind im vergleich zu anderen echt super (und nein ich hab nicht gehandelt ;) )

google mit der anfrage "ilch clanpage server4you" gab direkt ein gutes ergebnis aus ;)
laut ripe befindet sich folgender server bei server4you:
http://www.ripe.net/fcgi-bin/whois?form_…0&submit=Search

die werte sind nicht wirklich representativ, da ich hier mit ner 6000er leitung von t-offline, die faktisch nicht einmal 3000 bringt, aus ner kleinstadt online bin: aber hab mal eben ne tracert zu beiden servern geschickt. server4you wird dabei über 8 stationen gelinkt, klein über 6. in der praxis (100 pings) waren beide aber ziemlich gleich (klein leicht vorne)


Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
// Befehl an Server4you:
stewo@LinuxGamingPC:~$ sudo tracert 85.25.140.145
traceroute to 85.25.140.145 (85.25.140.145), 30 hops max, 40 byte packets
 1  192.168.2.1 (192.168.2.1)  1.934 ms  2.708 ms *
 2  * * *
 3  * * *
 4  * * *
 5  * * *
 6  * * *
 7  ft-fx02-k33.intergenia.de (85.25.255.170)  50.634 ms  52.820 ms  55.974 ms
 8  echo884.server4you.de (85.25.140.145)  58.861 ms  61.841 ms  64.262 ms

// Befehl an Klein:
stewo@LinuxGamingPC:~$ sudo tracert 89.106.68.189
traceroute to 89.106.68.189 (89.106.68.189), 30 hops max, 40 byte packets
 1  192.168.2.1 (192.168.2.1)  1.453 ms  2.208 ms *
 2  * * *
 3  * * *
 4  * * *
 5  * * *
 6  * linux03.klein-edv.de (89.106.68.189)  45.419 ms  48.165 ms
stewo@LinuxGamingPC:~$ 
Guter Support ist die Grundlage eines jeden neuen Linux-Users :blume2:
Lg, Stewo

Re4v3r

Anfänger

  • »Re4v3r« ist männlich
  • »Re4v3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Beruf: AZUBI Fachinformatiker-Systemintegration

  • Nachricht senden

9

18.12.2007, 00:46

Zitat

Original von Stewo
hallo,

ja preis ist nicht alles was zählt ;) aber das haben so manche noch nicht gemerkt ;)



Natürlich geht es mir nicht nur um den Preis... nur als Beispiel, was soll ich mitm Rootserver der 20 Euro kostet, 4 GB ram hat und nen 15er ping, aber wenner mir abkackt ich 2 Wochen auf ne Antowrt vom Support warten muss... Da nehm ich lieber einen der dreifach so teuer ist, aber mir sofort geholfen wird.

Wenn ich aber für den gleichen Preis besseren Support kriege, nehm ich natürlich den, mit dem besseren Support... Ist eig. klar :)

Aber sind die denn auch auf dem neusten Stand? Ich meine Software technisch... Wenn ich die 1 GBit Anbindung seh, kommt mir das stark nach Oldtimer vor... OK, wenns nen noch etwas kleinerer Hoster ist, ist das klar. Ich werd morgen auf der Arbeit noch bisl nachforschen^^ Muss mich nur halt bald entscheiden, anfang Januar sollte er stehen.

THX für die schnelle Beratung/Hilfe

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Re4v3r« (18.12.2007, 00:47)


Stewo

Debian-Freak

  • »Stewo« ist männlich

Beiträge: 64

Wohnort: Dreieich, HE

  • Nachricht senden

10

18.12.2007, 01:18

das hab ich jetzt nicht ganz so verstanden... was meinst du mit 1 gb? ich möchte keine werbung für den hoster machen... ich hab nur ganz gute erfahrungen bei dem gemacht...

2,5 GBit Peering (De-Cix und BNIX, AMS-IX, FREEBIX, FREEIX, LINX, LIPEX)
1 GBit zu Tiscali
1 GBit zu Lambdanet
100 MBit zur Deutsche Telekom
100 MBit zum KleyRex

zu beachten ist:
ja aufsummiert sind 4,7 gb nicht sonderlich viel, allerdings bekommt man offiziell keine traffic-flatrate... mit der leitung hatte ich nie probleme; die wirst du heute auch kaum noch kriegen. laggende server aufgrund der anbindung gehören eigentlich der vergangenheit an. - der flaschenhals befindet sich dann entweder auf der serverhardware oder zwischen deinem hoster und dir.


und was hat das mit der software zu tun?

du bist für die wartung deines debian-systems verantwortlich. bei der installation bekommst du da ein ganz normales etch-system drauf. In der Regel installieren die Hoster mit der "netinst"-cd; holen also alle pakete aktuell aus dem netz. andernfalls kannst du das system selbst mit "apt-get update && apt-get upgrade" aktualisieren (bitte darauf achten, was du dir da holst! wenn dus kaputt machst ist das dein eigenes problem ;) wenn dus noch aktueller haben willst kannst dus auch umstellen auf lenny (testing), aber dies ist für server nicht sonderlich empfehlenswert. das einzige, für das der hoster verantwortlich ist, ist eine software wie plesk. die ist aber bei klein-edv sowieso nicht vorhanden. - die gratis-alternative webmin kannst du dir selbst installieren...

informier dich doch am besten auf der debian website erst einmal grundlegend über das system. du könntest es am besten auch einmal probehalber bei der zu hause installieren, dann weist du, ob du damit klar kommst oder nicht. ich selbst sehe debian als eine der einfachsten und klar strukturiertesten systeme auf dem linux-markt an (abgesehen von den nicht umgesetzten lsb-richtlinien), aber es gibt auch viele befürworter anderer systeme (beispielsweise suse mit halbgrafischem konfigurationstool yast). - die haben allerdings dann wieder ganz andere probleme...
Guter Support ist die Grundlage eines jeden neuen Linux-Users :blume2:
Lg, Stewo

Re4v3r

Anfänger

  • »Re4v3r« ist männlich
  • »Re4v3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Beruf: AZUBI Fachinformatiker-Systemintegration

  • Nachricht senden

11

18.12.2007, 08:02

Zitat

Original von Stewo

2,5 GBit Peering (De-Cix und BNIX, AMS-IX, FREEBIX, FREEIX, LINX, LIPEX)
1 GBit zu Tiscali
1 GBit zu Lambdanet
100 MBit zur Deutsche Telekom
100 MBit zum KleyRex

zu beachten ist:
ja aufsummiert sind 4,7 gb nicht sonderlich viel, allerdings bekommt man offiziell keine traffic-flatrate...


Das kriegt man woanders auch nur "vorgespielt". Wenn du mehr als... ich glaube 1 TB war das, an Traffic hast, limitieren die Hoster deine 100MBit auf 10Mbit oder machen sonst irgendwelche tollen sachen.
Allerdings habe ich schon in anderen Foren gefragt, ob mir jemand die Frage nach dem Traffic pro Slot beantworten kann... Kam nix.
Wenn ich ca. wüsste wieviel Traffiv ein Slot einnehmen würde, wäre es kein Problem den Traffic pro Monat zu berechnen. Ausgegangen von einer 50% Nutzung von ca. 12-0.00 Uhr. D.h. 25% der Online Zeit Vollast.
Mir wurde, von dem, der "die vielen Roots hat" gesagt, das ca. 6Kb/s up+down anfallen. Allerdings hatte dieser bisjetzt nur CSS Server und es ist schon lange her... Evtl kann mir ja hier jemand sagen wieviel Traffic pro CS 1.6 Slot ca. rauskommt.

Zitat


informier dich doch am besten auf der debian website erst einmal grundlegend über das system. du könntest es am besten auch einmal probehalber bei der zu hause installieren, dann weist du, ob du damit klar kommst oder nicht. ich selbst sehe debian als eine der einfachsten und klar strukturiertesten systeme auf dem linux-markt an (abgesehen von den nicht umgesetzten lsb-richtlinien), aber es gibt auch viele befürworter anderer systeme (beispielsweise suse mit halbgrafischem konfigurationstool yast). - die haben allerdings dann wieder ganz andere probleme...


Ich werde Debian nehmen, weil es mir oft schon für einen Rootserver empfohlen wurde. Es gibt Hoster die Updaten ihre "Standartsoftware" selber. Ist aber auch OK so, wenn es alles stimmt was du erzählst, scheint das nen feiner Hoster zu sein... jetzt müsste ich nur wissen wie das mit dem Traffic aussieht.

Stewo

Debian-Freak

  • »Stewo« ist männlich

Beiträge: 64

Wohnort: Dreieich, HE

  • Nachricht senden

12

18.12.2007, 13:49

ich hab keine ahnung wie man das berechnet...

hatte mal vor einiger zeit folgende konfiguration (bei nem nicht so guten hoster) stehen:
- athlon 3400+
- 4 gb ram
- 500 gb traffic

bin mit 10 großen servern nicht mal annähern an die 500 gekommen (war so zwischen 100 und 200... und wir hatten da noch anderen kram drauf als die gameserver)... wenn du also 1 TB nimmst kannst du damit sogar noch schön dateien tauschen oder mal bei bittorrent runterladen ;) 500 gb solletn aber auch reichen... wenns dir doch nicht reicht kannst dus im nachhinein bei nem guten hoster noch ändern...
Guter Support ist die Grundlage eines jeden neuen Linux-Users :blume2:
Lg, Stewo

Re4v3r

Anfänger

  • »Re4v3r« ist männlich
  • »Re4v3r« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Beruf: AZUBI Fachinformatiker-Systemintegration

  • Nachricht senden

13

18.12.2007, 15:05

Zitat

Original von Stewo
ich hab keine ahnung wie man das berechnet...

hatte mal vor einiger zeit folgende konfiguration (bei nem nicht so guten hoster) stehen:
- athlon 3400+
- 4 gb ram
- 500 gb traffic

bin mit 10 großen servern nicht mal annähern an die 500 gekommen (war so zwischen 100 und 200... und wir hatten da noch anderen kram drauf als die gameserver)... wenn du also 1 TB nimmst kannst du damit sogar noch schön dateien tauschen oder mal bei bittorrent runterladen ;) 500 gb solletn aber auch reichen... wenns dir doch nicht reicht kannst dus im nachhinein bei nem guten hoster noch ändern...


Werd mich höchstwahrscheinlich für den von ir vorgeschlagenen Hoster entscheiden... hab schon viel rumgeguckt, aber bin bisjetzt noch nie auf diesen Hoster gestoßen. Hört sich alles ganz gut an... Server4You scheint überall unbeliebt zu sein... xD

14

02.02.2008, 17:22

Zitat

Original von Re4v3r
Server4You scheint überall unbeliebt zu sein... xD

^^
ich kann hetzner empfehlen aber jedem seine eigene meihnung

Thema bewerten