Sie sind nicht angemeldet.

  • »§igma« ist männlich
  • »§igma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 409

Wohnort: Bayreuth

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

1

18.04.2007, 08:28

Mandriva Linux 2007 Spring fertiggestellt

Paris, 10. April 2007 - Mandriva kann heute mit Stolz das Erscheinen seiner brandneuen Distribution mit der neuesten Open Source Software bekannt geben: Mandriva Linux 2007 Spring.

Mandriva Linux 2007 Spring beinhaltet die aktuellsten Innovationen in den Bereichen Büroanwendungen, Internet, Multimedia und Virtualisierung.
Aber Mandriva Linux 2007 Spring beschert seinen Anwendern nicht nur das fortschrittlichste Linux Betriebssystem, es enthält auch einige sehr besondere Komponenten:

- WengoPhone, eine Open Source Software von OpenWengo, die das offene SIP-Protokoll für konkurrenzfähige und qualitativ hochwertige Internet-Telefonie benutzt!

- Google Picasa, eine Anwendung zur Verwaltung und Bearbeitung von digitalen Photographien und Google Earth, der bekannte virtuelle Globus;

- Kompatibilität mit der Wii Steuerung, die Sie anstelle eines normalen Joysticks für Linuxspiele verwenden können!

- Drakvirt, ein von Mandriva entwickelter Konfigurations-Assistent zur Einrichtung der Virtualisierungs-Software;

- Updates und Verbesserungen der bekannten Mandriva-Assistenten;

- Datenverschlüsselung auf einfache Art mit dm-crypt und DrakLoop.


Metisse ist kein 3D-Desktop...

Die wichtigste Innovation in Mandriva Linux 2007 Spring ist aber zweifellos Metisse, der von dem französischen In Situ Projekt entwickelte Fenstermanager.
Metisse wurde zur Implementierung von innovativen Features entwickelt, die Ihnen durch die gesteigerte Usability Ihres Desktops neue Wege zur Bedienung Ihres Systems ermöglichen! Mandriva Linux 2007 Spring enthält natürlich auch die bekannten 3D-Desktops Compiz und Beryl in ihren neuesten Versionen.
Zusammen machen Metisse, Compiz, Beryl und das bequeme Konfigurationstool von Mandriva diese neue Mandriva Linux Distribution zu einer Distribution, die man wegen seiner aktuellsten Grafik-Technologien einfach haben muss.


Machen Sie mit bei der FON-Community!

Mandriva und FON, die größte WLAN-Community der Welt, haben gemeinsam die Anwendung DrakFON entwickelt. Mit diesem Werkzeug ist jeder Mandriva-User in der Lage, die FON-Firmware auf einem kompatiblen WLAN-Router zu installieren und ihn damit zu einem FONspot zu machen. Der FONspot ermöglicht es, den eigenen WLAN-Anschluss anderen Mitgliedern der FON COmmunity zur Verfügung zu stellen und im Gegenzug freien Zugang zu über 100.000 FONspots in aller Welt zu erhalten. Sie erhalten DrakFON auch als freien Download auf der FON-Website http://www.fon.com. Der Router ist auf www.linux-onlineshop.de und www.mandriva.de erhältlich.


Vier Virtualisierungs-Systeme

Mit Mandriva Linux 2007 Spring können Sie Ihre IT Infrastruktur wesentlich effizienter nutzen, indem Sie viele virtuelle Linux- und Windows®-Systeme simultan auf einer einzigen "realen" Maschine mit Mandriva Linux laufen lassen.
2007 Spring enthält die vier bekanntesten Virtualisierungs-Systeme: VirtualBox, VMware, Xen und QEMU mit KVM.

Mandriva Linux 2007 Spring bringt den Usern die wichtigsten Open Source Desktopumgebungen und Anwendungen, wie z.B.:

* X.org 7.2
* KDE 3.5.6
* GNOME 2.18
* OpenOffice.org 2.1
* Mozilla Firefox 2.0
* Mozilla Thunderbird 2.0


Eine neue Dimension für Notebooks

Einer der wesentlichen Vorteile von 2007 Spring liegt in dem besonderen Augenmerk, das der Energieverwaltung von Notebooks gilt:
neue grafische Applets (KPowersave und GNOME Power Manager), bessere CPU-Frequenzskalierung (bedarfsgesteuert), neue Suspend-Werkzeuge (von freedesktop.org), Unterstützung des Bootschirms beim Hibernating sowie intensive Hardware-Tests zur Verbesserung der Unterstützung einer breiten Palette von Notebook-Modellen.

Wie gewohnt erscheint Mandriva Linux 2007 Spring in verschiedenen Editionen:
Die Free-Versionen:
- Free (das völlig freie Mandriva Linux)
- One (die Live/Install-CD)
Als Kaufversionen wird es folgende vollständig in deutscher Sprache, inkl. deutschem Handbuch und Support geben:
Mandriva PowerPack Pro - 59,90 EUR (für erfahrene Benutzer) (als Download oder Box)
Mandriva PowerPack Pro+ - 99,90 EUR (für kleine bis mittlere Unternehmen) (als Download oder Box)


Mehr über Mandriva Linux 2007 Spring erfahren Sie hier:
http://www.mandriva.de
http://www.linux-onlineshop.de


"Mandriva hat seinen Kunden das bisher beste Produkt anzubieten, in dem Aktualität und Innovation zusammenkommen. Wir sind stolz, als erste der großen Distributionen außergewöhnliche und visionäre Technologien wie Metisse und die eher bekannten Systeme Compiz und Beryl anbieten zu können. Gleichzeitig haben wir die Grundlagen nicht außer Acht gelassen und bieten unseren Kunden in 2007 Spring ihre gewohnt stabilen, nützlichen und bedienerfreundlichen Anwendungen," erklärte Camille Repussard, Marketing Manager bei Mandriva.

"Man sollte sich nicht nur auf Kernelversionen konzentrieren sondern auch das Kernel-Changelog ansehen. Unser Kernel-Team fügt kontinuierlich neue Patches von neueren Kerneln ein und steigert damit die Hardware-Kompatibilität. Mandriva Linux unterstützt bereits eine breite Auswahl verschiedener Hardware und wir arbeiten an einer weiteren Steigerung in der nächsten Version", fügte Francois Bandet, der Quality Insurance Engineer von Mandriva hinzu.


Über Mandriva

Mandriva, ehemals Mandrakesoft, ist der Herausgeber des bekannten Betriebssystems Mandriva Linux, einem der am besten ausgestatteten und benutzerfreundlichsten Linuxsysteme. Das Unternehmen bietet seinen Kunden aus Wirtschaft, Verwaltung und Bildungsinstituten ein umfassendes Paket mit GNU/Linux und Open Source Software, sowie die damit verbundenen Dienstleistungen. Die Produkte von Mandriva werden in mehr als 140 Ländern über spezielle Vertriebskanäle und im Online-Shop Mandriva Store vertrieben. Im Jahr 1998 gegründet, unterhält das Unternehmen heute Niederlassungen in den Vereinigten Staaten, in Frankreich und Brasilien. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Mandriva Website: http://www.mandriva.com
Seit 2006 stellt die fidu Limited (www.fidu.de sowie www.linux-onlineshop.de) die deutsche Vertretung für Mandriva und damit "Mandriva Deutschland" dar.


Pressekontakte

Mandriva Deutschland:
Herbert Feiler - hfeiler@mandriva.de - +49 (0)9 21 50 89 636

Mandriva Frankreich:
Celine Harrand - celine.harrand@mandriva.com - +33 (0)1 40 41 97 29
Guillaume Martin - guillaume.martin@mandriva.com - +33 (0)1 40 41 17 64

Thema bewerten