Sie sind nicht angemeldet.

Ghill

Schüler

  • »Ghill« ist männlich
  • »Ghill« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Wohnort: Deutschland/Aach

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

20.10.2006, 19:58

überhitzung

hi leutz,
mein notebook is heute nach eineigen stunden wow spielen unter windows plötzlich heruntergefahren, ich hab mir dabei dann nich viel gedacht und hab mal ubuntu gebootet, weil ich noch en paar mails schreiben wollte.
nach einiger zeit fährt auch ubuntu mit der meldung:
Critical temperature reached (100C)
herunter


jetzt wollt ich mal fragen ob ich irgendwie herausfinden kann welches hardwareteil betroffen war und wie weit man sich auf die 100° verlassen kann, da mir der wert zeimlich hoch erscheint...
"Das, wobei unsere Berechnungen versagen, nennen wir Zufall." - Albert Einstein

linuxerr

Prof. Dr. Schlaumeier

  • »linuxerr« ist männlich

Beiträge: 8 557

Wohnort: Mecklenburg, zur Entwicklungshilfe in Chemnitz/Sachsen ;-)

  • Nachricht senden

2

21.10.2006, 10:09

RE: überhitzung

ich würde mal tippen, dass das die kerntemperatur der cpu gemeint ist (acpi-bios) und da sind 100°C extrem kritisch. es scheint ein defekt in der kühlung der notebooks vorzuliegen. dafür gibt es mehrere gründe
1. der lüfter ist kaputt
2. nach einer unsachgemäßen reparatur hat der kühlkörper keinen ausreichenden thermischen kontakt zu cpu
3. die feinen lamellen in der heatpipe sind verschmutzt und die wärme kann nicht mehr ausreichend abgegeben werden
Die Rechtschreibfehler in diesem Beitrag sind nicht urheberrechtlich geschützt.
Jeder der einen findet darf ihn behalten und in eigenen Werken weiterverwenden.

Ghill

Schüler

  • »Ghill« ist männlich
  • »Ghill« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Wohnort: Deutschland/Aach

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

21.10.2006, 11:59

thx für diene antwort.
ich habe nun gnome sensors applet installiert um die temperatur zu überwachen. komischerweise werden mir 2 cpus (mit unterschiedlichen werten) angezeigt. weis hier vllt. jemand warum??
/proc/cpuinfo sieht so aus:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
fgihr@notebook:~$ cat /proc/cpuinfo
processor       : 0
vendor_id       : GenuineIntel
cpu family      : 6
model           : 13
model name      : Intel(R) Pentium(R) M processor 1.73GHz
stepping        : 8
cpu MHz         : 798.311
cache size      : 2048 KB
fdiv_bug        : no
hlt_bug         : no
f00f_bug        : no
coma_bug        : no
fpu             : yes
fpu_exception   : yes
cpuid level     : 2
wp              : yes
flags           : fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss tm pbe nx est tm2
bogomips        : 1598.91
"Das, wobei unsere Berechnungen versagen, nennen wir Zufall." - Albert Einstein

Thema bewerten