Sie sind nicht angemeldet.

1

28.04.2006, 06:29

Ubunut vs. Gentoo

Hallo!

Ich komme (bin beschämt) eher aus der Windows Welt, habe jetzt beruflich die Chance endlich wirklich unter Linux zu arbeiten.

Es wird ein System entwickelt auf dem im Grunde Standardapplikationen auf Basis Gnome Desktop plus einige (unkritische) Eigenentwicklungen laufen werden. Hardware ist Eigenentwicklung und sehr schwach (noch nicht fixiert, Richtwert:
paar Hundert MHz, 64 oder 128 MB, 2 GB HD - so ca.).

Wir werden nicht viel Systemnahes machen müssen. Für die ersten Schritte werde ich mal auf Ubuntu setzen (sowohl Entwicklungsrechner als auch Target). Dort kann man auch als Einsteiger schnell produktiv sein.

Jetzt meine Frage: Macht es Sinn, dass ich Gentoo im Hinterkopf habe und wir uns damit auseinandersetzen? In welcher Dimension könnten Performancegewinn liegen? Ich habe keine Vostellung. Wie lange müsste ich mich in etwa einarbeiten um Gentoo einigermassen optimal konfigurieren zu können. Bringt Stage 3 gegenüber Ubuntu was? Oder müsste man gleich auf Stage 1 oder 2 gehen?

Danke für Antworten und Tipps,
roland

2

28.04.2006, 11:07

Ich habe mal Debian Sarge mit Gentoo verglichen (schon eine Weile her, da war Sarge noch unstable), und da (K)Ubuntu ein Abkömmling von Debian GNU/Linux ist könnte der Performancevergleich auch für Dich interessant sein:
www.buchzik.de/files/Studienarbeit.pdf

Michael
Life is like ice cream: enjoy it before it melts!
"If there is (a God), all evidence indicates that He hates me." - Matt Groening

Imhotep

followed the white rabbit

Beiträge: 1 530

Wohnort: Leipzig

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

3

28.04.2006, 15:08

RE: Ubunut vs. Gentoo

Zitat

Original von schizoid
Hardware ist Eigenentwicklung und sehr schwach (noch nicht fixiert, Richtwert:
paar Hundert MHz, 64 oder 128 MB, 2 GB HD - so ca.).

Ich weiß nicht, ob du bei sowas mit gentoo glücklich wirst. Da ja (fast) alles auf der Maschine compiliert wird. Das kann schon mal ein paar Stunden dauern, je nach Paket.
Wenn du also nicht eine seperate schnelle Maschine zum compilieren hast, würde ich dir von gentoo abraten.
localhost,
sweet localhost

Thema bewerten