Sie sind nicht angemeldet.

linuxerr

Prof. Dr. Schlaumeier

  • »linuxerr« ist männlich
  • »linuxerr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 557

Wohnort: Mecklenburg, zur Entwicklungshilfe in Chemnitz/Sachsen ;-)

  • Nachricht senden

1

07.01.2006, 18:50

hylafax startet faxrcvd nicht mehr

hallo,
ich habe hier auf einem rechner mit einer slackware 9.1 und hylafax unter der capi folgendes problem.
die von c2faxrecv empfangenen faxe wurden von faxrcvd nicht mehr versendet.
die logdatei meldete zwar, das faxrcvd aufgerufen wird, die faxe kamen aber nicht an und es gab in den logdateien auch keinerlei fehlermeldungen.
dann ist mir aufgefallen, dass c2faxrecv nicht 6 optionen, wie faxrcvd es erwartet, sondern noch eine siebte, die angerufene msn, mitsendet. den "fehler" habe ich nun dadurch behoben, dass ich das faxrcvd script verändert habe und eine 7. option gestatte. meine frage ist nun, warum c2faxrecv das plötzlich tut. das selbe system läuft auf 6 anderen servern ohne probleme, genau so wie man es erwartet.
hat jemand eine ahnung, warum c2faxrecv die angerufene msn mit an faxrcvd übergibt?
ich wüsste gern den grund, damit ich diese option auch evtl auf anderen systemen nutzen kann, da man ja die versendung der faxe dann auch von der angerufenen(internen) msn und nicht nur von der rufenden abhängig machen kann.
ich habe die config files jedenfalls verglichen und keinen unterschied festgestellt.
Die Rechtschreibfehler in diesem Beitrag sind nicht urheberrechtlich geschützt.
Jeder der einen findet darf ihn behalten und in eigenen Werken weiterverwenden.

linuxerr

Prof. Dr. Schlaumeier

  • »linuxerr« ist männlich
  • »linuxerr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 557

Wohnort: Mecklenburg, zur Entwicklungshilfe in Chemnitz/Sachsen ;-)

  • Nachricht senden

2

08.01.2006, 14:08

RE: hylafax startet faxrcvd nicht mehr

also das problem sind wirklich die unterschiedlichen versionen der faxrcvd-samples.
in einigen wird am anfang getestet

Quellcode

1
2
3
4
if [ $# != 6 ]; then
 ....fehlermeldung
 .... exit
fi

und das geht dann schief, wobei nirgends eine fehlermeldung in den logs zu sehen ist.
in anderen samples steht richtig

Quellcode

1
2
3
4
if [ $# -lt 6 ]; then
 ....fehlermeldung
 .... exit
fi

sodass die siebte option auch mit akzeptiert wird.
Die Rechtschreibfehler in diesem Beitrag sind nicht urheberrechtlich geschützt.
Jeder der einen findet darf ihn behalten und in eigenen Werken weiterverwenden.

Thema bewerten